feuerwehrtaucher.info >> Neuigkeiten >> Finger weg von der Tauchergruppe Itzehoe! Wieder hat sich viel in unserer Sache getan...

Finger weg von der Tauchergruppe Itzehoe! Wieder hat sich viel in unserer Sache getan...

Zurück

Foto(s): -
Zeitpunkt: Freitag, 20. Mai 2011
Ort: Itzehoe, Deutschland
Neuigkeit:

Am 02.Mai 2011 konnten der Wehrführer Peter Happe und der Leiter des Tauchdienstes Bernd Paulsen auch der FDP-Fraktion Rede und Antwort zu der aktuell öffentlich gewordenen Diskussion über die evtl. Auflösung der Rettungstauchergruppe stehen. Zusätzlich wurden aber auch weiter ausstehende Ersatzbeschaffungen angesprochen, da es hierbei mittlerweile einen Stau von drei Einsatzfahrzeugen für die Freiwilligen Feuerwehr gibt. Für uns zeichnete sich die konstruktive Gesprächsstimmung u.a. auch dadurch aus, dass von Seiten der Politik praktische Umsetzungen bei der Fahrzeugbeschaffung analog des Rettungsdienstes vorgeschlagen wurden, welche in den von uns erarbeiteten Konzepten bereits enthalten sind, nur eben bisher durch die Verwaltungsvorgaben zur Ausschreibung nicht umgesetzt werden konnten. Alle Beteiligten stellten heraus, dass die Interessen der Bürger an einer leistungsfähigen ehrenamtlichen Freiwilligen Feuerwehr gewahrt werden müssen.
Unsere Informationen und die Banner der Aktionsseite finden immer mehr Verbreitung durch die verschiedensten Plattformen und Web-Seiten. Neben interessierten Feuerwehrangehörigen und Tauchern aus den verschiedensten Fachgruppen, bekommen wir viele positive Wünsche und Unterstützungsangebote von Menschen, die sich einfach nicht mit einer Schließung der Feuerwehrtauchergruppe in Itzehoe einverstanden erklären wollen.
Unserer Idee, durch Information von Bürgern und Politikern auf die Notwendigkeit der Aufrechterhaltung der qualifizierten Wasserrettung innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr hinzuweisen, ist dann durch die Recherche des NDR Anfang Mai überraschend unterstützt worden. Hierdurch wurde am 04. Mai über die Welle Nord mehrfach über die Situation in Itzehoe berichtet. Zusätzlich wurde auch im Schleswig-Holstein Magazin ein Filmbeitrag gezeigt, der im Zusammenhang mit einem Übungsabend der Tauchergruppe gedreht wurde. Dabei konnten einige Kameraden der Tauchergruppe eindrucksvoll ihre Gedanken zu der kritischen Situation äußern.
Am 05. Mai gab es dann einen Bericht in der Norddeutschen Rundschau und wegen der überregionalen Bedeutung des Themas, ebenfalls auf der Landesseite der Zeitungen des SHZ.
Die folgenden Tage brachten uns eine Bestärkung durch unzählige Anfragen, Gespräche und Kontakte mit einer Vielzahl von Gesprächspartnern.
Vielen Dank dafür an alle Unterstützer!
Am 09.05.2011 folgten der Wehrführer und der Leiter Tauchdienst einer Einladung der CDU-Fraktion in das historische Rathaus. Dort konnten wir nach allgemeinen Ausführungen über unsere Einschätzung der Sachlage, in einer angeregten Diskussion offene Fragen erläutern und vorhandene Missverständnisse zu Fragen der derzeitigen und evtl. möglichen künftigen Finanzierung aller Feuerwehreinsätze, insbesondere der Einsätze der Rettungstauchergruppe, aufklären. Ein bedeutender Punkt könnte dabei die Überarbeitung der Gebührensatzung für Feuerwehreinsätze sein.
Auch in dieser Gesprächsrunde konnten wir unsere Einschätzung über die rechtliche Einordnung der Wasserrettung und Feuerwehrtaucherei als gesetzliche Aufgabe nach Landesrecht erläutern. Von Seiten der Politiker wurde Unterstützung, auch in Richtung des Landkreises, signalisiert.
In beiden Fraktionen wurden wir sehr offen empfangen und konnten zu konkreten Fragen Stellung nehmen, bzw. aktuelle Sachverhalte erläutern. Damit ist ein wichtiger vertrauensbildender Schritt möglich gewesen, welcher durch Einladungen der Fraktionen in die Feuerwache Itzehoe und zur weiteren Information- zur Teilnahme an Übungsdiensten der Tauchergruppe werden soll.
Die UWI-Fraktion teilte zusätzlich mit, dass unser Thema auf die Tagesordnungen des Finanzausschusses und der Kreisversammlung gesetzt werden sollen.
Wir wurden zu einem Gesprächsstammtisch der CDU mit Bürgern der Stadt, unter Teilnahme des Landrates, am 17.05. eingeladen, um unser Anliegen weiter zu unterstützen. Der Landrat referierte über die Zukunft des Kreises Steinburg und stand anschließend für Fragen der Gäste zur Verfügung.
Da unsere Sorgen auch eng mit der Zukunft des Kreises verbunden sind, war die Einladung zum Stammtisch eine thematisch passende Gelegenheit, den Landrat erstmals direkt zu informieren. Der Leiter des Tauchdienstes war gemeinsam mit dem stellvertretenden Wehrführer, sowie dem Zugführer des ersten Löschzuges und dem stv. Leiter Tauchdienst Teilnehmer der Veranstaltung und konnte den Gästen, wie z.B. MdL Rickerts, Hintergrundinformationen geben und Fragen beantworten. Wichtig war sicherlich dabei auch die Möglichkeit Nachfragen vom Vorsitzenden des Finanzausschusses des Kreistags, Herrn Mohr, unmittelbar beantworten zu können. Uns wurde Unterstützung durch die Fraktion signalisiert, um eine kostenoptimierte Lösung zum Erhalt der Tauchergruppe anzuschieben. Hierzu werden in der Finanzausschußsitzung am 23.05.2011 wohl die ersten Weichen gestellt. Der Landrat, welcher anmerkte selbst Wasserretter der DLRG zu sein, zeigte sich interessiert und offen für eine Prüfung eventueller, zukünftig an den Kreis herangetragener Anträge.
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung konnte den eingeschlagenen Weg einer intensiveren Kommunikation und gegenseitigen Information zwischen den Bürgern in der Wehr und den Bürgern innerhalb der Politik weiter festigen.
Für die öffentliche Finanzausschusssitzung am 23.05.2011 sind der stv. Wehrführer und der Leiter des Tauchdienstes inzwischen eingeladen worden. Ein für uns sehr wichtiger Termin, da es dann auch um die Feuerwehrtauchergruppe gehen wird. Wir hoffen also auf Unterstützung durch Bürger und Kameraden der Wehr, verbunden mit der Hoffnung, dass unsere Informationen der Politiker bei den Entscheidern in den Ausschüssen der Ratsversammlung schon ein Umdenken bewirkt haben und nun alternative Einsparungsvorschläge erörtert werden können.
Wir werden Sie hier weiter auf dem Laufenden halten...

Datei(en): -
Autor: Bernd Paulsen (Itzehoe, Deutschland)
Anschrift(en): Tauchergruppe Freiwillige Feuerwehr Itzehoe
Neuigkeit(en): 08.04.2011: Finger weg von der Tauchergruppe Itzehoe!
09.04.2011: Finger weg von der Tauchergruppe Itzehoe! Erstes Gespräch mit Polit...
23.04.2011: Finger weg von der Tauchergruppe Itzehoe! Informieren, diskutieren,...
10.05.2011: Finger weg von der Tauchergruppe Itzehoe! Informieren, diskutieren,...
05.07.2011: Finger weg von der Tauchergruppe Itzehoe! Tauchergruppe bleibt erha...
Benutzerkommentare: Kommentar hinzufügen...
Erstellt am: 05.08.2011
Erstellt durch: fabian.constien

Zurück

bookmark in your browsermister wongpublish in twitterdel.icio.usdigg.comfurl.netlinksilo.dereddit.comspurl.nettechnorati.comgoogle.comyahoo.comfacebook.comstumbleupon.compropeller.comnewsvine.comjumptags.com

Aktualisiert am Samstag, den 06.08.2011